Jahresbericht zur Mitgliederversammlung

Bericht der Abteilung Leichtathletik zur Jahreshauptversammlung am 16.03.2018

  • mit einer stabilen Regelmäßigkeit von mehr als 20 Kinder findet jeweils montags das Training in der Sporthalle statt
  • geleitet werden die Trainingseinheiten von Imke Reinhardt und Rolf Schröder
  • Imke trainiert die größeren Kinder
  • Rolf die kleineren
  • im Herbst des letzten Jahres nahmen etliche unserer Sportler/-innen an den Crosslauf-Kreismeisterschaften teil und belegten zum Teil vordere Plätze und vor kurzem erfolgreich an den Hallen-Kreismeisterschaften in Bad Sooden-Allendorf
  • zur Zeit melden wir nur für Kreismeisterschaften, da sich kein Athlet/keine Athletin für höhere Klassen und Aufgaben empfiehlt
  • zum Altstadtlauf: wir überdenken die grundlegende Konzeption, den Rahmen und den Umfang und prüfen, welche Alternativen sich anbieten um ihn noch effektiver und vor allem attraktiver zu gestalten
  • der Kraftraum wird rege genutzt und Rolf &mir fällt insbesondere das gute Verhalten, die Ordnung und Sauberkeit auf – wir denken, die Ausgabe der elektronischen Türöffner und somit die Zuordnung der Besucher tragen dazu im erheblichen Maße bei.
  • Das ein oder andere ältere Gerät wollen wir im Laufe des Jahres vielleicht noch austauschen.
  •  

     

    Persönliches

    Ich möchte mich bei allen für die gute Zusammenarbeit, das gute Miteinander und insbesondere für die herausragende Unterstützung bei der Umsetzung des Altstadtlauf-Projektes und der Umgestaltung des Kraftraumes bedanken. Dabei fallen mir gerade auch noch die vielen jungen Männer ein, die engagiert und mit sehr viel Elan die teilweise schwierigen, anstrengenden und sehr schmutzigen (dreckigen) Arbeiten erledigten. Dafür verdienen sie nicht nur meinen Respekt.

    Für mich als Abteilungsleiter ist es nun an der Zeit Adieu zu sagen. Am 26. Februar 2018 wurde Enrico Lange zum neuen Abteilungsleiter gewählt. Ihm wünsche ich eine glückliche Hand und alles erdenklich  Gute für die Arbeit mit und für die jungen Sportler und den VfL Wanfried.

    In Absprache mit Rolf werde ich mich aber weiterhin um den Kraftraum kümmern und als Koordinator fungieren. Der neu gestaltete Raum ist in Teilen auch mein Baby und ich denke, ich habe einen nicht ganz unerheblichen Beitrag geleistet, ihn in ein echtes Schmuckstück zu verwandeln. Also, ich bleibe dem VfL weiterhin verbunden und gewogen und – sofern gewünscht  - stehe ich gern mit Rat und Tat zur Seite.

    Uli Saul möchte ich nicht vergessen. Von ihm habe ich die Abteilungsleitung übernehmen dürfen und zu Anfang gab er mir den einen oder anderen guten Tipp und Ratschlag.

    Anfänglich war es nicht leicht, denn mitunter waren nur 5 – 6 Kinder beim Training, aber nun floriert die Abteilung und dafür danke ich gerade Imke Reinhardt und Rolf Schröder, und von früher her auch  Ivonne Schabacker und Nora Eisenberg, allen Eltern, Betreuern und dem gesamten Vorstand.

    Den Sportlern und Sportlerinnen wie Nora Eisenberg, Jana Hoßbach, Mona Schellhase, Suren Danilijan und Karl Westphal die mit ihren Leistungen es bis in die deutschen Bestlisten und Teilnahmen an Bundes- und Landesmeisterschaften schafften und sehr würdig die Farben des VfL vertraten.

    Talentierte Sportler, stets freundlich, zielstrebig und mit starkem und verlässlichem Charakter. Ich darf mich glücklich schätzen, sie auf ihren sportlichen Wegen begleitet zu haben. Und vielleicht behalten mich nicht nur diese jungen Menschen in guter Erinnerung sondern auch alle anderen der Abteilung.

    Ich habe die Aufgabe sehr gern wahr genommen.

    Roland Eisenberg

    Wanfried, 16.03.2018

     
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner